Mein Traumberuf

Wer kennt es nicht, wie oft wurdet ihr gefragt als Kind, was ihr mal werden möchtet, wenn ihr groß seid? Oft kommt noch die Antwort bei den Jungs Feuerwehrmann, Polizist oder Pilot, bei den Mädels eher Prinzessin, Sängerin oder Model. Mein Traumberuf als Kind war immer Ärztin, schon mit 9 hatte ich diesen Wunsch und er hielt sich wirklich sehr sehr lange. Schlussendlich gescheitert ist es wohl daran, dass ich nicht die finanziellen Möglichkeiten hatte und ich nach einem Praktikum im Krankenhaus feststellen musste, dass Ärzte mit den Patienten wirklich sehr wenig zu tun hatten. Die meiste Zeit verbrachten sie über den Akten, den Briefen oder in Besprechungen, welche Therapie den Patienten wohl am besten helfen konnte. Dies war nicht meine Vorstellungen vom Ärzte da sein. Ich wollte schließlich mit den Patienten arbeiten und nicht nur Papierkram erledigen. So begann ich mich über den Beruf der Krankenschwester zu informieren, und um gleich Nägel mit Köpfen zu machen bewarb ich mich bei zwei Krankenpflegeschulen und wurde angenommen. So begann meine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin, denn der Titel Krankenschwester musste wohl mal wieder überarbeitet werden, ihr kennt das ja bestimmt mit den ständig wechselnden Berufsbezeichnungen.

Nach einigen Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin lernte ich meinen Mann kennen, er war maßgeblich daran beteiligt, dass ich heute hier sitze und meinen wirklichen Traumberuf entdeckt habe. Mit der Geburt unseres ersten Sohnes begann die Leidenschaft zu Fotografie noch mal ganz von vorne. Davor waren es eher Landschaften, Tiere (vor allem Hunde und Pferde) oder Themen einer Fotochallenge. Anfangs habe ich eher aus der Situation heraus fotografiert, aber als ich mit unserer Tochter schwanger war, beschäftigte ich mich mehr und mehr damit, wie man die Kleinen am besten in Schalen, Körben etc posen kann. So machte ich einen Einzelworkshop für Neugeborene und biete nun diese Art der Fotografie an.

Jetzt nach meiner Elternzeit gehe ich geringfügig wieder im Krankenhaus arbeiten, auch wenn ich diesen Beruf immer noch sehr gerne mache, schlägt mein Herz für die Familienfotografie, denn dies ist wirklich mein absoluter Traumberuf.

Wie sieht es bei euch aus, arbeitet ihr in euren Traumberufen oder habt ihr euch wegen dem Verdienst oder wegen der Familie für einen anderen Beruf entschieden?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen